Releases

SILVERTON Releases
13/01
2021
 

Silverton Group erhält eine Kreditservicing-Lizenz von der Bank of Greece und gründet Joint Venture in Griechenland

Frankfurt, 13. Januar 2021 – Frankfurt, 13. Januar 2021 – Die Silverton Group (Silverton), eine integrierte Investment- und Asset-
Management-Plattform für gewerbliche Immobilien und immobilienbesicherte Kredite, hat gemeinsam mit
einem lokalen Partner das Joint Venture Silverton Servicing Solutions S.A. gegründet. Das Unternehmen
mit Sitz in der griechischen Hauptstadt Athen hat von der Bank of Greece nach einem umfangreichen
Prüfungsprozess eine Kreditservicing-Lizenz erhalten.

Damit kann das von Panos Psomas vor Ort vertretene Unternehmen in Schieflage geratene griechische
Immobilien-, Unternehmens- und Schiffskredite akquirieren und managen. Unterstützt wird es dabei
durch Know-how und Back-Office Ressourcen des deutschen Silverton-Teams.
„Die Entscheidung hier aktiv zu werden, beruht darauf, dass Griechenland eines der Länder in Europa mit
den meisten Non-performing Loans auf den Bankbilanzen ist. Zugleich besteht ein großer Druck seitens
der Europäischen Zentralbank und der Bank of Greece, diese zu reduzieren. Als langjährige Experten in
diesem Bereich sehen wir hier daher großes Potential. Dabei verstehen wir uns als One-stop-Shop für
bereits aktive und neue nationale sowie internationale Non-performing-Loans-Investoren“, so Jascha
Hofferbert, Partner bei Silverton, zu den Gründen für das Engagement in Griechenland, das schon vor
Ausbruch der Corona-Pandemie beschlossen wurde.

„Viele unserer Investoren haben in Griechenland gekauft und sehen das Land als einen interessanten Markt.
Die makroökonomischen Daten zeigten vor Covid-19 eine positive Entwicklung. So waren ein leichtes
Wirtschaftswachstum und ein Rückgang der Arbeitslosenzahl zu verzeichnen. Auch internationale Investoren,
die während der Euro-Krise abwanderten, kehrten in den Markt zurück und die Immobilienpreise stiegen.
Inwiefern eine weitere Markterholung durch die Corona-Pandemie verzögert wird, bleibt jedoch abzuwarten.
Unser Engagement wird dadurch aber nicht beeinflusst“, stellt Jascha Hofferbert klar.

Silverton Servicing Solutions S.A. hatte sich um eine Kreditservicing-Lizenz für Griechenland bei der Bank of
Greece beworben, die den Marktzugang und die zugelassenen Loan Servicer reguliert. Mit der erhaltenen
Lizenz hat Silverton Servicing Solutions S.A. nun das Recht, griechische Non-performing Loans zu verwalten
und auszuarbeiten. Das gilt für Unternehmensimmobilien- sowie Schiffskredite. Das Unternehmen muss sich
dabei im Rahmen der vorgegebenen Richtlinien der Bank of Greece bewegen. Darüber hinaus muss das
Unternehmen in einem definierten Turnus und Format berichten und diverse fachliche und organisatorische
Auflagen erfüllen.